Raspel-Rascheln

Packung Dolfin Kakao mit Kürbis und Kastanien

Herbstanfang: Zum Glück habe ich schon letzte Woche Kastanien gesammelt, denn der astronomische Blattrausch-Beginn war leider recht verregnet. Und ganz schön frisch. Da musste was zum Aufwärmen her. Der blau leuchtende Farbklecks im Vorratsschrank machte das Rennen – heiße Schokolade von Dolfin mit 77 % Kakaoanteil. Also ließ ich Schokoblätter in die Tasse rieseln – der Kakao ist nicht pulverisiert, sondern geraspelt.

Löffel mit Schokoraspeln Dolfin Kakao

Dolfin, der Schoko-Spezialist aus Belgien, ist auch hierzulande bekannt und fällt im Regal durch seine edel verpackten Tafeln in verschiedenen Größen ins Auge. Die Schokoraspeln lassen sich nicht nur zu heißer Schokolade verarbeiten, auf der Packung werden auch ein Rezept für Mousse au chocolat und ein Tipp für die schokoladige Salatverfeinerung angegeben.

Dolfin Kakao im Becher

Der Kakao war nicht nur wärmend, sondern auch geschmacklich ein Treffer. Überhaupt nicht so süß (trotz wenig sparsamer Verwendung der Raspeln) ließ er sich „süffig“ und raspel-leicht konsumieren. Ein kleines Manko gibt es aber leider doch: Die Schokoraspeln lösen sich nicht so gut auf wie ein Pulver, daher muss zwischendurch immer noch mal gut umgerührt werden.

www.dolfin.be

Kommentare geschlossen.