C’est bon, c’est bon

Seit 1884 produziert Chocolat Bonnat Köstliches aus der Kakaobohne. Das französische Unternehmen mit Sitz in der Region Rhône-Alpes war zunächst insbesondere für seine Pralinenspezialitäten berühmt; heute bietet Bonnat neben Konfekt eine breite Palette an Tafelschokoladen. Diese, so das Hersteller-Versprechen, geleiten uns auf eine fantastische Reise. Für jene Tafel, die die Reise in meinen Magen angetreten hat, gilt das auf jeden Fall.

Chocolat Bonnat Chocolat fondant aux noisettes

In jedem Schokoladenregal haben die Bonnat-Tafeln aufgrund ihrer Verpackung mit dem geschwungenen Schriftzug einen hohen Wiedererkennungswert. Es gibt die Grands Crus du Cacao mit 75 %-igem Kakaoanteil aus den verschiedensten Anbaugebieten – von der Elfenbeinküste über Madagaskar bis zu Venezuela und Ecuador. Außerdem Les Traditionelles mit 65 oder 55 %-igem Kakaogehalt.

Schoko-Stücke Chocolat fondant aux noisettes von Chocolat Bonnat

Relativ neu im Sortiment ist die Sorte Chocolat fondant aux noisettes, eine Schokolade mit 65 % Kakao und Haselnusssplittern. Gleich beim ersten Bissen machen sich diese Haselnusssplitter angenehm bemerkbar: Es knuspert sehr kross und fein-knackig. Nach einer Weile des Kostens breitet sich dann der vollmundige, röstige Nuss-Geschmack aus. Die umhüllende Schokolade ist grandios schmelzig, mild und aromatisch. Insgesamt ein Hoch-Ge-Nuss!

www.bonnat-chocolatier.com

Kommentare geschlossen.